Wohnen am Rosenegg

Die neuen Mieter sind bereits am 01. März 2018 pünktlich im ersten Haus von „Wohnen am Rosenegg“ in Rielasingen-Worblingen eingezogen. Ostern werden weitere 8 Familien im zweiten Haus eine neue Bleibe finden. Das letzte Haus wird...

Teile den Beitrag:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
bezahlbarer Wohnraum in Rielasingen-Worblingen

Einzug in 24 bezahlbare Wohnungen

Die neuen Mieter sind bereits am 01. März 2018 pünktlich im ersten Haus von „Wohnen am Rosenegg“ in Rielasingen-Worblingen eingezogen. Ostern werden weitere 8 Familien im zweiten Haus eine neue Bleibe finden. Das letzte Haus wird Ende April termingerecht komplett fertiggestellt. Das zentrumsnahe Grundstück liegt am Eingang Rielasingens-Worblingen und bildet das Eingangstor zur Gemeinde. Aufgrund der jahrelangen Brachlage des Grundstückes und der aktuellen Wohnungsknappheit entstand auf dem ehemaligen Parkplatzes des Roseneggs eine soziale und bezahlbare Wohnbebauung mit 24 Wohnungen, Lift und Tiefgarage. Der Entwurf sieht 3 eigenständige Baukörper vor, die durch zwei offene Treppenhäuser und jeweils einem Aufzug miteinander verbunden sind. Die im Bebauungsplan vorgesehenen Baufenster werden eingehalten, wodurch eine Durchgrünung und eine städtebaulich höhere Durchlässigkeit der Baukörpers entsteht. Die offenen Treppenhäuser sorgen für eine hohe öffentliche Transparenz und dienen als Begegnungsflächen. Die Gebäudeformen fügen sich gut in das vorhandene Bauumfeld ein.

KFW 70

Der KFW 70 Standard wird mit einer Pelletanlage und der Ausbildung der hochwärnmedämmenden Gebäudehülle erreicht. Er ist die Grundlage für das Wohnraumförderprogrammes des Landes Baden-Württemberg. Sämtliche Wohnungen sind barriererfrei erreichbar. Ein Wohnungsmix von 2-Zimmer- über 3 Zimmer- bis hin zu 4-Zimmerwohnungen ermöglicht ein breites Angebot für Wohnformen unterschiedlicher Lebensabschnitte.

ähnliche Beiträge

Dachausbau im Baudenkmal

Dachausbau im Baudenkmal

Im Dachgeschoss des ehemaligen Rebläutehaus am Bodensee findet nun der feine Ausbau der Wohnräume statt.

Kindergarten-Wettbewerb

Realisierungswettbwerb: Das Grundstück für die Wettbewerbsaufgabe liegt in der geographischen Mitte der Gemeinde Aldingen.

dorfhaus in ueberauchen holzhybridbauweise

Neue Ortsmitte in Überauchen

Das Gebäude ist in einer Hybridbauweise (Holz und Beton) konzipiert. Holz als regionales und ökologisches Baumaterial wird konsequent in der Fassadengestaltung und im Innenraum eingesetzt und fortgeführt.